05. Jun. 2014
Wann: 18:00 - 21:00 Uhr
Klappe die Erste
// Think out loud Kategorie Indikator
Wann: 05. Jun. 2014
18:00 - 21:00 Uhr
Wo: OKH Vöcklabruck

Share this event
Facebook Twitter Linkedin Google Email

Filmförderungen, Klappe die Erste, Tag 1

Regionale Filmschaffende stellen ein großes Potenzial für die regionale Kreativwirtschaft dar. Neben der bedeutenden künstlerischen Wirkung innerhalb einer Region und darüber hinaus, ist die Filmbranche auch ein wichtiger kreativwirtschaftlicher Zweig, die in OÖ bereits lange Tradition hat. Für die erfolgreiche Umsetzung von Film- und Medienprojekten muss jedoch eine komplexe Förderstruktur und das dazugehörige Netzwerk erkannt und entwickelt werden.

Die Veranstaltung zeigt regionalen Filmschaffenden die notwendigen Zugänge und Netzwerke auf und vermittelt grundlegende Informationen zu Förderungen im Bereich Filmproduktion von Land, Bund und EU.

Die Veranstaltung bringt Informationen zu maßgeblichen, topaktuellen Förderprogrammen und konzentriert sich besonders auf junge Filmschaffende, die bisher noch wenig bis keine Erfahrung bei der Beantragung von größeren Förderprojekten haben.

Die Auswahl der Vortragenden soll sowohl den Blickwinkel der Förderstellen, als auch die Erfahrungen von erfolgreichen FörderwerberInnen widerspiegeln.

Gleichzeitig stellt die KUPFAkademie im Rahmen der Veranstaltung auch Informationen für Kulturinitiativen bereit, die an Filmaufführungen (Rechte/Kosten/Förderungen) Interesse haben.

Vortragende:
Esther Krausz – Koordinatorin Creative Europe MEDIA Desk Österreich (www.mediadeskaustria.eu/). Das MEDIA Programm wurde 2014 als Teilprogramm unter dem neuen Schirm Creative Europe gestellt. Das zweite Teilprogramm ist KULTUR.

Michael Hofegger – Koordinator „Filmstandort Austria“ (FISA).
FISA ist eine Initiative des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) zur Förderung von Kinofilmproduktionen. Das Förderprogramm unterstützt seit Juli 2010 rein nationale Produktionen, Koproduktionen und Kofinanzierungen im Rahmen der Herstellung. www.filmstandort-austria.at

Robert Buchschwendtner –  arbeitet seit 1996 als freischaffender Dramaturg und Script-Doctor für Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme sowie als Drehbuchautor. 2008 hat er mit Ursula Wolschlager die Firma Witcraft Szenario gegründet  (www.witcraft.at/). Daneben blickt er auf eine langjährige Tätigkeit als Film- und Medienwissenschaftler mit Lehraufträgen an den Universitäten Wien und Salzburg zurück, ist seit 2007 Dozent für Drehbuch und Dramaturgie am Filmcollege Wien und derzeit Gastprofessor an der Akademie der bildendenden Künste Nürnberg.

Arash T. Riahi –  Studium der Film- und Geisteswissenschaften, von 1995 bis 2002 freier Mitarbeiter bei den ORF-Sendungen Nitebox, aktuelle Kultur und Kunst-Stücke. 1997 Gründung der Film- und Medien-Produktionsfirma Golden Girls Filmproduktion. Seit 2010 Gruppenleiter und Dramaturg beim MEDIA Programm SOURCES 2. Der Kinodokumentarfilm “Die Souvenirs des Herrn X” war sein erster Langfilm. Sein erster Spielfilm “Ein Augenblick Freiheit” aus dem Jahr 2008 erhielt 30 internationale Auszeichnungen und war der offizielle Österreichische Kandidat für den Auslandsoscar 2010.

Moderation: Jolanda de Wit (Sprecherin OKH Vöcklabruck) und Martin Hollinetz (OTELO)

Termin: am 5.Juni 2014,
Zeit: 18:00-21:00 Uhr
im OKH Vöcklabruck (http://okh.or.at/)

Die Veranstaltung ist kostenlos.

PartnerInnen der Veranstaltung:
OKH – Offenes Kunst und Kulturhaus Vöcklabruck:
Das OKH versteht sich als Wirkungsstätte für zeitgenössisches Kunst- und Kulturschaffen im Großraum Vöcklabruck. Unterschiedliche kulturelle Sparten und Ausdrucksformen finden hier nun einen offenen Raum für ihre Präsentation und Produktion. Dieser neu entstandene Kulturcampus inmitten der Bezirks- und Schulstadt Vöcklabruck ist von besonderer, überregionaler Bedeutung.

OTELO – Offenes Technologielabor
Die Offenen Technologielabore ermöglichen an aktuell 7 Standorten in Oberösterreich AkteurInnen aus unterschiedlichsten Bereichen eigene Ideen zu entwickeln und stellen für diese Prozesse kostenfrei Basisinfrastruktur zur Verfügung. OTELO versteht sich als regionaler, offener Entwicklungsraum im Bereich Kunst, Kultur, Soziales, Regionalentwicklung, Technologie, Bildung und Wirtschaft.

KUPFakademie
Die KUPFakademie bietet maßgeschneiderte Weiterbildungen für KulturarbeiterInnen. Dabei steht nicht nur das “wie”, sondern auch das “warum” freier Kulturarbeit im Mittelpunkt. Die KUPFakademie arbeitet im Auftrag der KUPF – Kulturplattform Oberösterreich.

Anmeldeformular

  • * Pflichtfelder

 


Kommentar-Sprechblase
1
People Talking
  1. Die Veranstaltung wird live über Dorf.TV übertragen!
    http://www.dorftv.at/home – ab 18:00 Uhr!

    03.06.2014, 11:44 Uhr

// Meld' dich zu Wort

Sei aber nett!
* Pflichtfelder

top