StreetSoccer PechaKucha Night 2 / Fotos by Andreas Kepplinger
// FORUM CREATIVE INDUSTRIES Kategorie Indikator

Tags: StreetSoccer PechaKucha |

Share this news
Facebook Twitter Linkedin Google Email

In Retrospect: StreetSoccer PechaKucha Night #2

Der Einsatz hat sich gelohnt! Das Ars Electronica Futurelab durfte als Gewinner der Symbiose aus Fußball und Präsentation den begehrten Wanderpokal der StreetSoccer PechaKucha Night #2 mit nach Hause nehmen!

Am 13. Oktober fand die zweite Ausgabe dieser Symbiose aus Kicken und Ideenpräsentation in der Lösehalle der Tabakfabrik statt und zehn Teams aus dem kreativwirtschaftlichen Umfeld trafen sich wieder zum freundschaftlichen Kicken.

Auf Court 1 boten sich die Teams von

 

die Stirn, Schiri Daniel Steiner überwachte sämtliche Spiele am Court wie schon im letzten Jahr hochprofessionell.

Auf Court 2 kam Schiedsrichter-Neuling Thomas Feichtner zum Einsatz, er achtete bei den Teams von

 

minutiös auf Fairness und die Einhaltung sämtlicher Fußballregeln. Wie schon im letzten Jahr konnten die Mannschaften nicht ausschließlich mit geschmeidigem Fußballspiel punkten, die herausragendsten Leistungen des Abends wurden auch heuer wieder mit den allseits beliebten Special Awards prämiert:

Toni Pfeffer “Hoch wer mas nimma gwinna” Award für die höchste Niederlage
ARS Electronica Futurelab für ein 1 zu 10 gegen Runtastic

Milhouse Mussolini Van Houten Award für das “Streber”- Team
CREATE BERLIN feat. Esterni Milano, dafür, dass sie gleich 3 Präsentationen gehalten haben!

Prinz Harry Award für die leichteste Bekleidung des Abends
Thomas Philipp vom Team schtsch

Beckham Award für die schönste Spielerin/schönsten Spieler
Letitia Lehner vom Team CREATIVE REGION

Toni Polster Doppelpack Award
Bernhard Buchegger vom Team SNOGG ME erzielte 2 Tore in einem Spiel gegen den Gastgeber CREATIVE REGION – und das als Tormann! Veritable Leistung!

Heidi Klum Next Topmodel Award für schönste Bekleidung des Abends
Jürgen Grünwald vom SV Backlab für sein mit Flügerl verziehrtes Trikot mady by nähküche

Tom Selleck Award für den besten Schnauz
Patrick Bartos von der CREATIVE REGION. Er gab den Award später an das Team Kunstuni weiter, die, von der Jury übersehen, auf ihre Shirts zugegebenermaßen noch imposantere Schnauzer gedruckt hatten.

Edi Finger “I wer narrisch” Award für den unerwartetsten Sieg, die unerwartetste Platzierung
Team Tabakfabrik holte in der Gruppe A trotz SpielerInnenmangels (Stürmer Martin Semmelrogge musste nach 2 Spielen ins Kino) und dem einen oder anderen Wehwehchen den Gruppensieg und mussten sich im Finale nur hauchdünn Runtastic geschlagen geben

Edmund Sackbauer Award für das schönste Leiberl
CREATE BERLIN feat. Esterni Milano – das Shirt mit den Jahreszahlen der WM-Titel der Länder auf der Brust … Legionärin Lena aus Österreich stellte hingegen das magere österreichische “–/–/–” zur Schau …

Andi Ogris Award für den durstigsten Spieler
Thomas Philipp von schtsch

Lady Gaga Award für die besten, meisten oder die lautestens Fans
Backlab mit Frau Sommer und tschörda.

John McEnroe “You can’t be serious” Award 
ging an Christopher Lindinger vom Team Futurelab. Er beschwerte sich nicht nur beim Schiedsrichter, sondern auch bei den weiteren Offiziellen.

Alice Schwarzer Award für das ausgeglichenste Geschlechterverhältnis
Der Alice Schwarzer Award wäre eigentlich an das Team mit dem ausgeglichsten Geschlechterverhältnis gegangen … jedoch hat ein Team besonders heraus gestochen an diesem Abend: Team Runtastic – mit einem Verhältnis von 100 zu 0 Prozent geht dieser Award an das Team. Es ist auch eine Premiere – denn dabei handelt es sich um einen Negativ-Award der leider 3 Punkte Abzug bedeutete.

Helmut Schmidt Award für den/die rauchigste/n SpielerInnen
Der Award ging eindeutig an das Team Futurelab, und hier an die beiden rauchigsten Spieler bzw. Fans Gabi Purdue und Michi Badics – bei der Übergabe war der Michi übrigens rauchen…konnte somit seinen Award nicht entgegen nehmen

Helmuth Gsöllpointer Award für den/die SpielerIn aus Stahl
Jürgen Affenzeller – die menschliche Mauer – vom Team ‘Irgendwas mit Medien’ für die beste Tormannleistung des Abends

Chuck Norris Award für den härtesten/die härteste SpielerIn des Abends
Mario Aichelseder von Runtastic, der sich aus noch ungeklärter Ursache und ohne Fremdkontakt die Schulter ausgekugelt hat. Nach einem Kurzbesuch im Krankenhaus war er wieder am Court um sein Team anzufeuern! Zum Glück befindet er sich schon auf dem Weg der Besserung, wir sind froh!

Check the gallery

Die StreetSoccer PechaKucha hat uns riesen Spass gemacht und wir hoffen, euch gefällt diese Form des kreativen Austauschs ebenso wie uns!

Wir bedanken uns beim Linzer Spirali, das für ausgezeichnete Verpflegung sorgte! Die untermalenden Beats kamen von Mr. Scheutz und Plattenjoe. Die Shirts konnten dank der nähküche und der Transferpresse von BOIZBAUZ standesgemäß verfeinert werden – wir danken für den Support und den unermüdlichen Einsatz!


Kommentar-Sprechblase
2
People Talking
  1. Thanks for sharing the tips. This article is great.

    14.11.2012, 04:08 Uhr
  2. Vielen lieben Dank für den fantastischen Tag/Abend! Hat wirklich Spass gemacht und auch David Beckham wertet unseren Kaminsims gehörig auf! Merci!

    22.10.2012, 01:17 Uhr

// Meld' dich zu Wort

Sei aber nett!
* Pflichtfelder

top