Headerimage_Copycat© andreea sasaran
// Open design Kategorie Indikator

Tags: Design | Magdalena Reiter | Open Data | Open Design | Open Development | Open Fashion | Workshop |

Share this news
Facebook Twitter Linkedin Google Email

in Retrospect: Copycat <3 Backpacks

Liebe Rucksack- und TaschenfetischistInnen,

am 27. Februar haben wir uns im Raumschiff zum ersten Teil unserer Copycats loves Backpacks Workshopreihe getroffen und ihr habt uns eure Lieblingsrücksäcke, inklusive den besten, (un)nützlichsten Details präsentiert. Wir haben euren Input dokumentiert, die vorgestellten Rucksäcke und Taschen fotografiert und die Ergebnisse in einer Tabelle unter dem Blogbeitrag zusammengefasst.
Unsere Designerin Sigrid Stöckl wird dieses Input als Inspiration für ihren Entwurf verwenden. Übrigens wurde sie auch gerade vom Women Magazin interviewt.
Ihr könnt uns aber immer noch Fotos/Links von Rücksäcken senden oder auf unseren pinterest-Account pinnen
Danke erstmal an alle für euren Input! Und natürlich ein großes Dankeschön an unseren Host der Workshopreihe – die Crew des Raumschiffs.
Haltet euch schon mal den 3. April frei, denn dann werden wir die neuen Rucksäcke im nächsten Workshop nähen.

Anmeldung
wie gewohnt über unsere Website.
 
Von: Nina // Marke: Bree

Good

  • Verschlusssystem
  • Volumen beliebig veränderbar
  • Rucksack ist Wasserdicht, hält auch stärksten Regenfällen stand.
  • “super Stadtrucksack, perfekte Passform, besonders wenn man viel mit dem Bike unterwegs ist”
  • geringes Gewicht


Verbesserungspotential

  • innen montierte “Kosmetikstasche” gehört zu der Kategorie Artikeln, die man einfach nicht braucht.
  • Stiftehalter eher überflüssig
  • Rückenpolsterung ist verbesserungsfähig: es muss immer etwas stabiles, glattes hinten im Rucksack sein, sonst ist der Rucksack etwas unförmig und nicht sehr angenehm zu tragen.
  • Gewichtverteilung sollte ähnlich wie Sportrucksack sein.
 
Von: Miriam // Marke: Fjällräven

Good

  • extra Laptop-Fach
  • bietet viel Platz und ist geräumig
  • sehr geringes Gewicht
  • wasserabweisend
  • “Sitzal” für kalte Tage – und das schützt auch den Rücken und macht das Tragen angenehmer.
  • Fächerorganisation innen ist sehr übersichtlich
  • Verstecktes Innenfach
  • Halterung für Thermokannen bzw Flaschen


Verbesserungspotential

  • Das Fach vorne ist etwas unpraktisch, da es bei geschlossenem Rucksack trotzdem offen zugänglich ist und man auch hinein greifen kann.
 
Von: Magdalena // Marke: QWSTION

Good

  • Universalding: Tasche=Rucksack=Business Bag=Messanger Bag
  • Laptopfach hinten: trägt zur besseren Tragbarkeit bei, es sticht nichts in den Rücken und ist gut geschützt, innen ein ähnliches Material wie Neopren
  • Organisation ist sehr gut, viele unterschiedliche Fächer und Größen, innen wie außen
  • kurzes Stiftfach und deswegen sehr praktisch
  • Geheimfach außen


Verbesserungspotential

  • bei “Trageänderung” von Rucksack zu Tasche können die Sachen verrutschen
 
Von: Christine  // Marke: unbekannt, Sportrucksack

Good

  • Rucksack muss so sein wie die perfekte Jeans: eingetragen
  • Größe des Rucksacks Ideal für Laptop (inklusive eigenes Fach)
  • Karabiner für Schlüssel
  • sehr gute Organisation der Fächer

 

 
Marke: unbekannt

Good

  • Material muss langlebig sein
  • Socken wurden in den Rucksack reingenäht wenn sie kaputt gingen – ergab ein schönes Farbenbild
  • so entstanden kleine Sockenfächer mit Klettverschluss
  • Regenhüllenfach ist super, aber etwas versteckt und man kann div. Sachen unterbringen, eher keinen Regenschutz sondern eher Wertsachen
 
Von: Sarah // Marke: selbstgemacht

Good

  • Ideales Material: Leder
  • Klippverschluss super
  • Seesack ähnlich, aber es müssen schon mehrere Fächer sein, nicht bloss ein Sack
  • Funktionaler Rucksack
 
Von: Verena // Marke: unbekannt

Good

  • Rucksack Größenverstellbar
  • Reissverschlüsse sind auf der seite und deswegen “diebstahlsicherer”
  • Rückenversteifung


Verbesserungspotential

  • für Regentage nicht optimal, besser wäre wasserdichtes/wasserabeisenderes Material
 
Von: Gerda // Marke: incase

Good

  • Laptop hat sein eigenes Fach, mit kleinem Fach und extra gepolstert
  • getrenntes größeres Fach getrennt für andere Sachen
  • eigenes Fach für Brille usw..
  • eng anliegend beim Radfahren und mit Brustgurten fixierbar
  • gute Regendichte
  • extrem langlebig
 
 Von: Madeleine // Marke: unbekannt, seit Generationen in Familienbesitz

Good

  • Bersteigerrucksack
  • Verstrebungen für steiferen Tragekomfort
  • Öse/Lasche zum schnell aufheben/aufhängen
  • knallige Farben/nicht nur schwarz/weiss
  • Zipp vorne um Volumen zu erweitern


Verbesserungspotential

  • zu wenige Fächer, kleinere Fächer sind notwendig
  • Metallverstrebungen für Rücken nicht optimal
 Von: David // Marke: dakine

Good

  • Transportfach für Stative usw.
  • verstecktes Rückenfach für Geldbörse
  • Öse/Lasche zum schnell aufheben/aufhängen
  • knallige Farben/nicht nur schwarz/weiss
  • Zipp vorne um Volumen zu erweitern

 

Check the gallery

Kommentar-Sprechblase
0
People Talking

// Meld' dich zu Wort

Sei aber nett!
* Pflichtfelder

top