mit der crowd-crowdfunding
// Show me the money Kategorie Indikator

Tags: Crowdfunding. Cofunding | Förderung | Linz | Vortrag |

Share this news
Facebook Twitter Linkedin Google Email

IN RETROSPECT: Crowdfunding-Informationsabend der Stadt Linz

Anlässlich der neugeschaffenen Crowdfunding-Förderung haben wir gemeinsam mit der STADT LINZ am 10.11.2016 einen Crowdfunding-Informationsabend veranstaltet. Unser Crowdfunding-Experte Wolfgang Gumpelmaier-Mach führte als Moderator durch den Abend und begrüßte gleich zu Beginn die Linzer Stadträtin Susanne Wegscheider und ihre Kollegin Anke Merkl-Rachbauer – Abteilungsleiterin Wirtschaft und EU des Magistrat Linz. Gemeinsam stellten sie das neue Förderprogramm vor, dass sich an Linzer Startups richtet, die im Rahmen einer Crowdfunding-Kampagne Leistungen aus der Kreativwirtschaft in Anspruch nehmen. „Mit der neuen Förderung wollen wir mehr jungen Unternehmen helfen, erfolgreiche Crowdfunding Projekte zu starten“, kommentierte Stadträtin Wegscheider die Entscheidung der Stadt. Die notwendigen Einreich-Formulare sowie weitere Details zur Förderung finden sich online auf der Webseite der Stadt Linz und sind über folgenden Link zu erreichen: Formulare zur Crowdfunding-Förderung.

Im Anschluss daran klärte Wolfgang Gumpelmaier-Mach in einem Kurzvortrag über die Herkunft, Funktionsweise und die unterschiedlichen Arten des Crowdfundings auf und zeigte zahlreiche Erfolgsbeispiele aus Österreich und anderen Ländern. Die Folien zu seinem Vortrag hat er freundlicherweise online gestellt:

Danach nutzten drei Projekte aus Oberösterreich die Gelegenheit, sich dem Publikum vorzustellen:

Alexander Götzl vom Start-Up Umweltpionier präsentierte seinen Naturdünger und erzählte dem interessierten Publikum, warum sich er und sein Partner Stephan Hinterkörner für eine Crowdfunding-Aktion mittels Nachrangdarlehen auf der Plattform CONDA entschieden haben.

UMWELTPIONIER NATURDÜNGER

Der Eferdinger Klaus Buchroithner wies auf seine kommende (und mittlerweile gestartete) Crowdfunding-Kampagne zur Realisierung nachhaltiger Jeans seines Modelabels VRESH hin und gab dem Publikum Tipps hinsichtlich des Aufbaus einer Community.

Einer der beiden Gründer von MyEsel berichtete anschließend noch über seine Erfahrungen mit Crowdfunding und erzählte von den positiven Nebeneffekten der erfolgreichen Kampagne auf wemakeit und erklärte der Crowd, wie der Prozess von der Idee bis zum erfolgreichen Abschluss einer Kampagne abläuft.

Im Rahmen einer kurzen Vorstellungsrunde entlockte der Moderator im Anschluss daran den anwesenden Plattform-VertreterInnen von Green Rocket, 1000×1000, Conda, wemakeit und Startnext noch ein paar wichtige Informationen zu rechtlichen Themen sowie Tipps zum Aufbau und der Planung einer Crowdfunding-Kampagne.

Danach tauschten sich die rund 60 TeilnehmerInnen beim gemütlichen Networking weiter über das Thema aus und diskutierten am Buffet bereits über erste gemeinsame Projektideen. Eine schöne Zusammenfassung des Abends gibt’s übrigens auch auf TrendingTopics.at zu lesen – vielen Dank an Laura dafür:

In Linz beginnt’s – nämlich ein brandneues Crowdfunding-Förderprogramm


Kommentar-Sprechblase
0
People Talking

// Meld' dich zu Wort

Sei aber nett!
* Pflichtfelder

top