Blog

Du willst wissen, welche Förderungen für dich infrage kommen? Du hast das Gefühl, dich dafür durch den viel zitierten Förderdschungel kämpfen zu müssen? Wir haben das für dich erledigt, sind durchs Dickicht gestiegen und haben passende Fördermöglichkeiten herausgepickt – damit du mit wenigen Klicks erfährst, ob eine Förderung für dich relevant ist. Bleibt dir nur noch, einen aussagekräftigen Förderantrag zu verfassen! Und selbst dafür kannst du dir von uns Unterstützung holen.

Vom Problem zur Lösung

Du stehst ganz am Anfang deines Projekts: Du kennst das Problem, aber nicht die Lösung. Deine Recherche hat gezeigt, dass es auch anderswo noch keine optimale Lösung dafür gibt. Die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) bietet für diesen Fall die Impact Innovation Förderung, mit der du dich auf die Suche nach Lösungsmöglichkeiten machen, Ideen ausprobieren und die passende Lösung entwickeln kannst. Bedingung ist, dass du dabei Innovationsmethoden einsetzt und alle Beteiligten einbindest. Bis zu 50 % der entstehenden Kosten (max. 75.000 Euro) können finanziert werden. Einreichen kannst du laufend – es gibt keine Deadline!

Die Förderung steht KMU aus allen Branchen und Themen offen! Hier geht’s zu den Details.

Du hast ein innovatives Produkt, Verfahren oder Service im Kopf, das eine technische Herausforderung darstellt, zu einer nachhaltigen Wirtschaft beitragen kann und an dem du im Rahmen eines Projekts forschen möchtest? Dann ist eine weitere Förderung der FFG vielleicht eine Option: Die Basisprogramm-Projektförderung. Sie steht für alle Themen, Unternehmens- und Projektgrößen (auch für Start-ups und Unternehmen in der Gründung) offen.

In Oberösterreich kannst du mit einem Mix aus Zuschüssen und Darlehen bis zu 70 % deiner Projektkosten finanzieren. Auch für diese Förderung gibt es keine Einreichfrist! Wichtig sind neben dem Innovationsgehalt und dem technischen Schwierigkeitsgrad deines Projektsein konkreter Projektplan, eine Aussicht auf wirtschaftliche Verwertbarkeit und eine Forschungstätigkeit.

Eine Geschäftsidee entwickeln

Eine Fördermöglichkeit für zukünftige oberösterreichische FirmengründerInnen, die mit ihrer Geschäftsidee noch in den Startlöchern stehen, ist die Pre-Scale-up bzw. die anschließende Scale-up-Förderung von tech2be. Sie kommt infrage, wenn dein innovatives technologie-orientiertes oder kreativwirtschaftliches Projekt ein hohes Wachstumspotential hat, du aber noch kein ausgefeiltes Geschäftsmodell dafür hast. Tech2be bietet Gründungsberatung, Infrastruktur und Barzuschüsse von insgesamt bis zu 15.000 €. Einfach Kontakt aufnehmen und in einem Erstgespräch alles Weitere abklären.

 

Übrigens: In unserem Newsletter geben wir laufend aktuelle Förder- und Preisausschreibungen bekannt – bleib auf dem Laufenden und abonniere ihn hier!

Prototyp entwickeln oder Marktreife erlangen

Du hast eine innovative Produkt- oder Dienstleistungsidee im Bereich Digitalisierung, Social Impact, Design, Mode, Architektur, Gaming, Film-/Musikverwertung oder -technologie? Als nächsten Schritt willst du einen Prototyp entwickeln? Dann könnte dir die aws Creative Impact Förderung bei der Finanzierung helfen. Bis zu 70 % deiner förderbaren Projektkosten können übernommen werden, max. jedoch 50.000 €.
Das Antragsfenster ist seit 17. Dezember 2020 offen, Einreichfristen sind der 11. März und der 16. September 2021.

Wenn du diesen Schritt bereits getan hast und jetzt daran arbeiten möchtest, deinen Prototypen aus den oben genannten Bereichen fit für den Markt zu machen, könnte die zweite Förderschiene des aws Creative Impact  „Marktreife erreichen“ eine Option für dich sein. Gefördert werden können 50 % der Projektkosten bis zu einer Höhe von 200.000 €. Die Summe wird in drei Teilbeträgen ausbezahlt. Das aktuelle Bewerbungsfenster ist noch bis 28. April offen.

Die aws Creative Impact Förderungen richten sich gezielt an Projekte mit kreativwirtschaftlicher Relevanz und ist damit das Steckenpferd in Sachen Förderungen für die Kreativwirtschaft. Eine weitere Möglichkeit für den Weg vom Prototyp zur Marktreife ist der EIC Enhanced Pilot Accelerator, der 2021 unter neuen Rahmenbedingungen fortgesetzt wird. Dafür muss klar sein: Du hast als KMU etwas Bahnbrechendes vor und das international. Mit dieser Förderung soll risikoreiche Innovation mit Durchschlagskraft stimuliert werden. Details zur Neuauflage der Förderung sind noch nicht veröffentlicht. Schau einfach hin und wieder auf der Website vorbei.

 

Bewirb dich noch bis 1. Februar für unser 3. digitales Förder-Bootcamp! Wir unterstützen dich in Kooperation mit dem aws ab Anfang Februar auf deinem Weg zum fertigen aws Creative Impact Förderantrag. Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos.

Illustration
Förderungen und Crowdfunding

Talking Intellectual Property

Du möchtest deine innovative Idee rechtlich schützen und brauchst dabei Unterstützung? Zwei spannende Angebote in diesem Kontext sind die KMU-Förderung für Geistiges Eigentum der Kreativwirtschaft Austria (KAT) und das discover.IP Programm des Österreichischen Patentamts und des aws.

Über die KAT kannst du dir 75 % der Kosten für einen IP-Scan und 50 % der Basisgebühr für eine nationale bzw. unionsweite Marken- und/oder Musteranmeldung zurückholen (insgesamt max. 1.500 € pro Unternehmen). Für diese finanzielle Unterstützung gibt es eine genaue Vorgehensweise, die du einhalten musst. Lies dir die notwendigen Schritte hier im Detail durch. Für das Jahr 2021 sind noch vier Antragsfenster vorgesehen. Das nächste ist von 1. bis 31. März offen.

Das discover.IP Programm des Österreichischen Patentamts in Kooperation mit dem aws bietet dir ein kostenloses individuelles Beratungsgespräch mit IP-ExpertInnen, bei dem ihr Schutz- und Förderungsmöglichkeiten für dein Innovationsvorhaben durchgehen könnt. Eine Liste der Förderungsmöglichkeiten findest du hier.

Eine attraktive Förderung in dieser Liste ist der FFG Patent.Scheck. Dieser Scheck ermöglicht dir als KMU, Start-up oder Unternehmen in der Gründungsphase, in einer 1. Phase deine Innovationsidee auf ihre Patentierbarkeit überprüfen zu lassen und gegebenenfalls in Phase 2 Leistungen für eine Patentanmeldung und ein Patentmonitoring zu erhalten. Die FFG übernimmt bis zu 10.000 € bzw. 80 % der anerkennbaren Kosten. Die Förderung kann laufend und ohne Themeneinschränkung beantragt werden. Mach den Selbsttest und check im Vorfeld, ob du mit deinem Vorhaben förderbar bist.

 

Dir brennen Fragen zum rechtlichen Schutz deiner Idee unter den Nägeln? Dann nimm am 11. Februar an unserem kostenlosen Online-Workshop zu Intellectual Property Rights teil – Nerds of Law vs. Urheberrecht!

Zuschuss für eure revolutionäre digitale Lösung

Du arbeitest gemeinsam mit min. einem weiteren Unternehmen an einer revolutionären digitalen Lösung, die innerhalb von 24 Monaten bereit für den Markt ist? Dann schau dir die Fast Track Digital Förderung genauer an. Die Förderung hat kein eingegrenztes Themenfeld, legt aber Wert darauf, dass das Projekt in Kooperation, mit einer starken Zielgruppenorientierung und einer ethischen & nachhaltigen Grundhaltung umgesetzt wird.

Euer Digitalisierungsprojekt muss min. 100.000 € an förderbaren Kosten aufweisen. Bis zu 60 % dieser Kosten (max. 450.000 €) könnt ihr mit dem Zuschuss decken. Details dazu, welche Kosten genau gefördert werden, findest du in den Förderrichtlinien unter 6.2. Kostenleitfaden.

Einreichfrist für die 1. Ausschreibung ist der 18. März 2021.

Wir beraten dich gerne!

Es sind Fragen zu Förderungen oder Crowdfunding aufgetaucht, die du gerne besprechen möchtest? Wir beraten dich gerne, schreib uns einfach ein E-Mail! Bleib auf dem Laufenden und melde dich unten für unseren Newsletter an.

Das könnte dich auch interessieren