Das Wirtschaftsressort der Stadt Linz stellt gemeinsam mit der Creative Region Linz & Upper Austria innovativen Jungunternehmern und Jungunternehmerinnen Schaufenster in der Linzer Innenstadt zur Verfügung.

Die Unternehmen werden in einem Rahmen aus programmierbaren LED-Leuchtstoffröhren, den so genannten „Spotlights“, prominent in Szene gesetzt. Die dreidimensionale Anordnung der Elemente beeinflusst den Betrachtungswinkel und das jeweilige Erscheinungsbild für die vorbeziehenden Passanten. Durch den speziellen Aufbau der Leuchtmittel im Raum sind Botschaften nur dann erkennbar, wenn sich die Betrachter „on spot“, also am richtigen Punkt, befinden. Dieser wird entsprechend am Boden markiert. Die Beklebung der Schaufenster verweist auf zusätzliche Funktionen und lädt Passanten ein, die Projekt-Website via QR-Code zu besuchen und aktiv in Interaktion zu treten. 

 

„Spot on“ heißt es ab sofort für innovative und kreative Linzer Jungunternehmen. „Stark frequentierte, aktuell leerstehende Vitrinen in der Linzer Innenstadt werden ab Juli neu bespielt: Linzer Gründer und Gründerinnen erhalten so Rampenlicht für ihre Arbeit – und eine interaktive Installation verleiht ihnen zusätzliche Aufmerksamkeit“, so Wirtschaftsreferent und Vizebürgermeister Bernhard Baier über den Mehrfachnutzen des Vorhabens, mit dem Baier gleichzeitig in ein erstes Projekt des neuen City Managements der Stadt Linz überleitet.

Insgesamt stehen drei Schaufenster zur Verfügung, die jeden Monat neue Unternehmen präsentieren. Die Initiative startet im Juli 2021 und läuft vorerst bis Ende Dezember – dabei ist jeder Monat einem anderen Schwerpunkt gewidmet. Anschließend werden im Dezember die Creatives of the year präsentiert, welche zuvor mittels Jury gekürt werden. „Die hohe Fußgängerfrequenz in der Linzer Innenstadt für die Bespielung der Leerstände und gleichzeitig für Bewusstseinsbildung zu nutzen ist eine wunderbare Win-Win-Situation für die Gründer und Gründerinnen und die Stadt Linz.“, führt Baier weiter aus.

 

„Linz stellt die kreative Szene ins Schaufenster. Bis Dezember werden aufstrebende Designer und Designerinnen, spannende Startups, Gründer und Gründerinnen vor den Vorhang geholt“, freut sich Doris Lang-Mayerhofer, Stadträtin für Kreativwirtschaft, über diese gemeinsame Initiative der Creative Region mit dem City Management der Stadt.


Die Landstraße ist ein Hot Spot in Sachen Frequenz, und die innovative Gestaltung der Spot-on-Schaufenster sorgen für einen zusätzlichen Blickfang. Die Linzer Kreativschaffenden Markus Pargfrieder, Geschäftsführer von Responsive Spaces, und Designer Michael Holzer haben ein Konzept umgesetzt, das die Schaukästen zum interaktiven Showroom macht: Vor der Vitrine stehend, können die Fußgänger mittels Smartphone einfach und spielerisch mit den leuchtenden Gestaltungselementen interagieren. Mit wenigen Klicks werden Farben und Formen der LED-Lichter verändert, sodass die Ausgestellten, ganz im Sinne von „spot on“, wortwörtlich ins Rampenlicht gestellt werden.

„Das Innovationskapital der Linzer Kreativwirtschaft und Startups ist enorm – das wird durch die Initiative noch besser ersichtlich. Für kreative und innovative Köpfe ist es eine tolle Chance, sich und ihre Arbeit in prominenter Lage zu präsentieren.“ so Georg Tremetzberger, Geschäftsführer der Creative Region.


Im Kick-off-Monat Juli stehen Linzer Startups im Fokus
sie können sich ab sofort für die exklusiven Schaufensterflächen bewerben. Um teilnehmen zu können muss ihr Firmensitz in Linz sein und die Gründung darf nicht mehr als fünf Jahre zurückliegen. Die Bewerbung erfolgt online unter www.spot-on-spot.atEinreichungen werden bis 28. Juni 2021 entgegengenommen.
Eine unabhängige Jury wählt die Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus.

 

Die gesamte Pressemitteilung hier downloaden

HIER die gesamte Presseaussendung inkl. Text- und Bildmaterial downloaden.

Ansprechpartnerin für Rückfragen:

Verena Kroupa
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
verena@creativeregion.org
0664 88302998

Das könnte dich auch interessieren...

Open Studios Steyr 2022

Vernetzung und Sichtbarkeit
Bewegen und bewegt werden - unter diesem Motto stehen die Open Studios Steyr 2022. Bei 2 Talks und 3 Walks schauen wir uns die Auswirkungen der vergangen Jahre auf die Kreativszene an.

Creative Coffee Break #35 mit formquadrat

Creative Coffee Break, Vernetzung und Sichtbarkeit
formquadrat – Ein Synonym für über 25 Jahre Produktdesign aus Linz. Bei unserer neuen Coffee Break erzählen Stefan Degn und Mario Zeppetzauer wie sich Designprozesse in den letzten Jahrzehnten verändert haben.

Do, 11. Aug 2022

Match Making für Unternehmen

Vernetzung und Sichtbarkeit
Bei unserem Creative Match Making am 11. August 2022 lernst du in lockerer Atmosphäre Unternehmen aus anderen Branchen kennen und besprichst bei Bier oder Makava mögliche gemeinsame Projekte.

Solving logical problems with emotional spaces

Innovation und Transformation, Vernetzung und Sichtbarkeit
When was the last time you had an in-between moment where magic happened? Agnieszka Polkowska on the seemingly coincidental moments of creativity.

Wenn Stahlstadtkinder ihre Stadt in Szene setzen

Internationalisierung und Wachstum, Vernetzung und Sichtbarkeit
Es war der Aufreger des Sommers 2021. Linz ist Linz. Ein Tourismusfilm, der so ganz anders als alle anderen daherkam und für Furore sorgte – auch wenn die Meinungen dazu auseinandergingen.
Journey Kobleder Sujets_square

Di, 27. Sept. 2022, 14:00 Uhr

Design meets Automotive: Journey zu Burg Design

Innovation und Transformation, Vernetzung und Sichtbarkeit
Die nächste Creative Region Journey führt uns zu Burg Design nach Steyr, einem der führenden Hersteller für Automotive Designs und Dekore. Komm mit!

Music Video Audience Award

Vernetzung und Sichtbarkeit
Zum 10. Mal haben wir den Music Video Audience Award vergeben: dieses Jahr an Nadja Bodlak und Alexander Au Yeong für ihr Video zum Song I ACCEPT.
WE ARE SO circular

Do, 18. Aug 2022

WE ARE SO circular

Vernetzung und Sichtbarkeit, Weiterbildung und Wissenstransfer
Komm zum nächsten WE ARE SO circular! Wir diskutieren das Thema Kreislaufwirtschaft mit Expert*innen in lockerer Runde in Linz.

30. Juni 2022, 18:00 Uhr

WE ARE SO nft

Vernetzung und Sichtbarkeit, Weiterbildung und Wissenstransfer
Komm zum nächsten WE ARE SO! Wir diskutieren das Thema Non-Fungible Token (NFT) und Kryptokunst mit Expert*innen in lockerer Runde in Linz.

Im Spotlight: Wau statt Au und afreshed

Vernetzung und Sichtbarkeit
Was haben ein Gemüsekistl gegen die Lebensmittelverschwendung und ein Kinderbuch über Hundesprache gemeinsam? Beide sind im Mai 2022 im Schaufenster auf der Landstraße 97.
Wenn man zwei unterschiedliche Museumstypen unter ein gemeinsames Dach bringen will, ohne dass dabei die Ausrichtung und Typologie beider Häuser verloren geht, dann ist gestalterisches Feingefühl vonnöten.

How Art Thinking can help forsee the future

Innovation und Transformation
Can Art Thinking change the way the industrial sector approaches change? Jurij Krpan about the space between innovation and invention and the role of artists in it.

Design On Tour in Mailand: Urban Wood Systems

Internationalisierung und Wachstum
Mit bei der Design Week Milano: die U.W.S. Fahrradgarderobe für User*innen, deren Statussymbol nicht mehr das Auto sondern ihr Rad ist.

Ein „veränderungsintelligentes“ Unternehmen werden

Innovation und Transformation
Seit über 60 Jahren bietet LiSEC innovative Lösungen für die Flachglasverarbeitung und -veredelung an. Jetzt sind zwei Mitarbeiter in der Innovation Agent Academy. Ein Interview mit Johann Ebner und Christoph Lueger.

Schreib uns bis 30. Sept. 2022!

Mentoring für Selbständige in der Kreativwirtschaft

Weiterbildung und Wissenstransfer
Bis 30.9.2022 kannst du dich wieder als Mentee bewerben! Schreib uns, wenn du Selbstständige*r in der Kreativwirtschaft bist und vom Austausch mit erfahrenen Kolleg*innen profitieren willst.