> Wirtschaft muss sich ständig neu erfinden, um erfolgreich zu bleiben. Neues Denken kann für traditionelle Unternehmen unglaublich viel Zukunft bringen. Das wissen wir. Das fördern wir. Ein gutes Beispiel hierfür ist die Textilindustrie. Mit neuen Technologien und in enger Kooperation mit Ausbildungs-, Forschungs- und Produktionsstätten ist es möglich, Verfahren komplett neu zu denken – oder auch vormals ausgelagerte und auf vielen Ebenen problematische Produktionen wieder vollständig nach Oberösterreich zurückzuholen. Ein Ergebnis: Designed in Austria. Made in Austria. Regionale Wertschöpfung und nachhaltige Produktion ohne schlechtes Gewissen. 

> Cause Creativity matters.

Die Fashion Industrie ist noch immer eine der größten und gleichzeitg umweltverschmutzendsten Industrien. Um das zu ändern, setzen wir Schwerpunkte für die Weiterentwicklung von Urban Manufacturing und 3D-Technologien in Oberösterreich. Als Re-FREAM Projektpartner*in bieten wir seit 2019 in Linz, Valencia und Berlin ausgewählten Artists und DesignerInnen Zugang zu technologischen High-End-Playgrounds – so können sie gemeinsam mit versierten TechnologInnen Produktionsverfahren und Prozesse komplett neu denken.

Kommende Termine

29. Sept. 2021, ab 16:00 Uhr

Workshop: Generatives Printdesign mit dem Roboter

Innovation und Transformation, Textilien und Technologie
Probier den Yokai-Roboter auf einem T-Shirt aus! Workshop mit den Yokai Studios in Kooperation mit VRESH. Jetzt Ticket sichern!

News zum Thema

Wenn Roboter die Modeindustrie revolutionieren

Innovation und Transformation, Textilien und Technologie
Neue Wege in der Produktion von Textilien und Bekleidung zu gehen und damit Europa in der Bekleidungsindustrie wieder konkurrenzfähig machen – das ist die Vision von Yokai Studios.

Creative Coffee Break #33 mit VRESH und Das Merch

Creative Coffee Break, Textilien und Technologie, Vernetzung und Sichtbarkeit
Vresh und Das Merch stehen für nachhaltige und zeitlose Mode und umweltbewusstes Textil-Merchandising. Hinter den fairen Modemarken stehen Klaus Buchroithner und Michaela Gahleitner, die uns bei einer Tasse Kaffee mehr darüber erzählen.
Körner

Modeindustrie, quo vadis?

Innovation und Transformation, Textilien und Technologie
Biobaumwolle in Neonfarben wachsen lassen, Lederkleidung aus Pilzen züchten und Stoffe aus Bioabfall entwickeln – ein Interview über die Zukunft der Modeindustrie mit Hildegard Suntinger.

VOSSEN Challenge: Frottier

Innovation und Transformation, Textilien und Technologie
Neue Anwendungsmöglichkeiten für Frottier finden, Schnittkanten, B-Ware, Verschnitt verwerten – Du hast Ideen? Entwickle die ersten Prototypen in der Grand Garage Linz und hol dir bis zu 3.000 Euro Preisgeld!

Additiv gefertigte Mode der Zukunft

Innovation und Transformation, Textilien und Technologie
Die nächsten zehn Re-FREAM-Projekte haben begonnen. In Linz liegt der Projektschwerpunkt auf additive manufacturing. Und das sind die vier neuen „Linzer“ Projekte.

Creative Coffee Break #28 mit Nina Dorfer von Le Bureaux

Creative Coffee Break, Textilien und Technologie, Vernetzung und Sichtbarkeit
Stricken ist nicht gleich Stricken. Die Designerin Nina Dorfer verleiht dem angestaubten Image des Strickens neuen, zukunftsfähigen Glanz und produziert innovative technische Gestricke. In der Creative Coffee Break erzählt sie, wo diese eingesetzt werden, was sie nach Paris verschlagen hat und welches Ziel sie mit ihrem Podcast „That’s my niche“ verfolgt.
Michael Wieser von Yokai Studios in der CREATIVE COFFEE BREAK

Creative Coffee Break #23 mit Yokai Studios

Creative Coffee Break, Textilien und Technologie, Vernetzung und Sichtbarkeit
Yokai Studios will einen neuen Weg in der Produktion von Textilen und Bekleidung gehen und damit Europa in der Bekleidungsindustrie wieder konkurrenzfähig machen. Dass die Automatisierung und Digitalisierung des Herstellungsverfahrens auch ganz besondere Designs und neue Ästhetiken schaffen können, erzählt Co-Founder Michael Wieser in der 23. Ausgabe der Creative Coffee Breaks der CREATIVE REGION Linz & Upper Austria.
ARS Garden Artists 2020

Die Mode der Zukunft beim Ars Electronica Festival 2020

Innovation und Transformation, Textilien und Technologie
Von 9. – 13. September werde zehn Re-FREAM Artists aus ganz Europa die Resultate ihrer einjährigen Forschungsarbeit im Rahmen des ARS ELECTRONICA FESTIVALS 2020 vorstellen: Anhand von zehn Beispielen zeigen sie, welches Potenzial in der Co-Creation zwischen Technologie, Wissenschaft und künstlerischen Zugängen liegt. Alle Talks finden via Zoom statt – einfach hier kostenlos anmelden und digital mit dabei sein!
refream Ganit

Textilindustrie 4.0 – the time is now – Interview #2

Innovation und Transformation, Textilien und Technologie
Modedesignerin Ganit Goldstein, Architektin Julia Körner, Designer Michael Wieser und Interactive Media Artist Viktor Weichselbaumer von Yokai Studios haben in Co-Research und Co-Creation in den letzten Monaten mit einem internationalen Team von Hightech ExpertInnen an neuen Möglichkeiten für die Modeindustrie geforscht.
bei Profactor

Textilindustrie 4.0 – the time is now – Interview #1

Innovation und Transformation, Textilien und Technologie
Modedesignerin Ganit Goldstein, Architektin Julia Körner, Designer Michael Wieser und Interactive Media Artist Viktor Weichselbaumer von Yokai Studios haben in Co-Research und Co-Creation in den letzten Monaten mit einem internationalen Team von Hightech ExpertInnen an neuen Möglichkeiten für die Modeindustrie geforscht. Die Textilindustrie und ihre Verfahren neu zu denken – das steht ganz oben auf ihrer Agenda.

Projekte

Vergangene Termine

9. Sept. 2021, 17:45 Uhr

Talk: Made in Your City

Textilien und Technologie, Vernetzung und Sichtbarkeit
Im Rahmen des Ars Electronica Festivals findet am 9. September 2021 um 17:45 Uhr der Talk „Made in Your City“ statt, bei dem internationale Künstler*innen, Designer*innen und Expert*innen ihre Perspektiven auf zukünftige Optionen der Bekleidungsproduktion diskutieren.

8.-12. Sept. 2021

Re-THINK Fashion Garden

Textilien und Technologie, Vernetzung und Sichtbarkeit
Neun Monate Forschung und Co-Creation im Forschungsprojekt Re-FREAM liegen zurück. Der Re-FREAM Garden im Rahmen des Ars Electronica Festivals 2021 zeigt die Ergebnisse. Komm vorbei!

Bis 23. Mai zu sehen!

Ausstellung: Das CCI Lab im AEC

Textilien und Technologie, Vernetzung und Sichtbarkeit
Projekte an der Schnittstelle zwischen Kunst und Industrie: Ab 24. April 2021 ist im Ars Electronica Center Linz das CCI Lab zu sehen. Schau vorbei!

Do, 10. Okt 2019

WE ARE SO future textiles

Textilien und Technologie, Vernetzung und Sichtbarkeit
Beim zwölften Talk unserer Reihe WE ARE SO dreht sich alles um das Thema Games und Gamfication.
Re-FREAM Header

30. Mai 2019

Re-Fream: Call for Artists

Innovation und Transformation, Textilien und Technologie
JETZT EINREICHEN! Unter dem Thema „Rethinking Fashion“ suchen wir Projekteinreichungen für Co-Creation Prozesse. Es warten bis zu 55.000,- EUR Förderung auf dich!
Credits Schwerpunktbild: Jürgen Grünwald